Theatertherapie

Die Arbeit findet in einem sicheren geschützten Rahmen statt. Durch einfühlsame Übungen zu Beginn der Stunde entsteht eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der jeder erst mal bei sich selber ankommt.


Mit den Mitteln aus Schauspiel und Theatertherapie bringen Sie eine erstarrte oder blockierte Situation wieder in Fluss.
Lassen Sie sich von sich selbst überraschen!

Die Theatertherapie nach der Schule des Institutes für Theatertherapie (ITT) ist eine handlungsorientierte, künstlerische Therapieform, die eine fruchtbare Verbindung zwischen der ursprünglichen Heilfunktion des Theaters und den Verfahren moderner Psycho- und Sozialtherapien herstellt.

Es werden Ausdrucksformen wie Rollen, Requisiten, Masken, Rituale, Improvisationsspiel, Gedichte, Märchen und Geschichten eingesetzt.

Theatertherapie wird auch angewandt zur Beratung in Lebenskrisen.

Theatertherapeutisches Seminar

Seminar zu familiengeschichtlichen Themen und Konflikten oder

individuellen Entscheidungsblockaden

Durch einfühlsames Eintauchen in eine problematische Konstellation, die auf der Bühne gestellt wird und dann ins Leben gebracht werden erstarrte oder blockierte Situationen wieder in Fluß gebracht.

Die Mittel dazu stammen aus dem Schauspiel und der Theatertherapie.

Die Arbeit erfordert Mut und Interesse Neues über sich selbst zu erfahren, sich von sich selbst und dem anderen überraschen zu lassen, bindende Kräfte zu erfahren und diese dann zu verwandeln und in Bewegung zu bringen.Wir schaffen eine schützende Hülle um die Arbeit, die dadurch in einem sicheren Rahmen stattfindet.

Termine: Montags, vom 13.11.,20.11., 27.11., 4.12.2018 Anmeldeschluß: 05.11.2018

Uhrzeit: 19.30-21.00 Uhr

Ort: Freie Waldorfschule Kiel, Hofholzallee 20, Eurythmieraum 4

Kosten: 180,00 € für 4 Termine